Mein persönliches Jahr 2015

Je mehr Zeit ich erlebe, umso mehr merke ich die Beständigkeit in meinem Leben. Diese Beständigkeit, nenne ich in schwachen Momenten „Wiederholungen“.
Die Zeit spielte in diesem Jahr eine viel größere Rolle (so kam es mir vor) als die Jahre zuvor. Ich hatte phasenweise das Gefühl der Zeit zu entgleiten. Es gab auch Situationen wo mir die Zeit wie die Pest vorkam. Im Großen und Ganzen, war aber die Zeit großzügig zu mir.
2015 hatte einige Highlights für mich:
Ein lieber Mensch, Freund und Kollege, besuchte mich mit seiner bezaubernden Frau in Wien. Diese Zeit war eine der kostbarsten in diesem Jahr. Sie war gefüllt mit Worten, mit Bildern, mit Lachen und einem tiefen Gefühl an Wohlbehagen.
Ein weiterer kostbarer Moment in diesem Jahr, war ein Besuch eines langjährigen Begleiters und bester Freund. Gefüllt wurde diese Zeit mit gemeinsamen Geschichten aus einer gemeinsamen Zeit und mit Träumen für die kommende Zeit. Es tat gut diese Vertrautheit wieder zu erleben.
Nach dreijährigem Aufenthalt in Wien, kehrte ich wieder zu meiner Heimat, Graz zurück. Hier durfte ich meine Freunde wieder sehen und noch viele, die ich nur von Facebook kannte, zu meinen Freunden zählen. Dieses Gefühl nach Hause zu kommen ist unbeschreiblich gut.
Ein langjähriger Kampf um mein Recht, wurde positiv für mich entschieden. Dies hat mich bestärkt immer wieder für meine Rechte zu kämpfen. Die Lehre die ich daraus gezogen habe ist, wenn man sich alles gefallen lässt aus welchen Gründen auch immer, werden sie dich zerstören egal wer oder was du bist! Ein weiteres gutes Gefühl aus diesem Jahr.
Fotografisch konnte ich mich auch in diesem Jahr austoben und experimentieren. Auch konnte ich einige Projekte erfolgreich beenden und neue Projekte für das kommende Jahr fixieren.
Die Schattenseiten dieses Jahr, zeigen uns die Konsequenzen der letzten Jahre. Wir können uns nicht mehr dumm stellen, da es zu offensichtlich ist was um uns herum passiert. Es wird auch nicht mehr verleugnet von den verantwortlichen Stellen.
Es heißt immer: du kannst alles erreichen was du willst. Na dann erhebt euch Erdenbewohner und tut fruchtbares statt furchtbares! Es gibt keine Entschuldigung mehr hinter der wir uns noch verstecken können.
Für 2016 habe ich noch einige Ziele vor Augen, doch mein beständiges Ziel ist es, zufrieden zu sein.
Ich verabschiede mich von diesem beweglich, bewegendem Jahr und bedanke mich bei all jene die mit mir gemeinsam die Zeit geteilt haben.
Mein besonderer Dank spreche ich meinen Models und Make-up Artisten aus, die mir viele gute Arbeiten ermöglicht haben.
Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit euch und wünsche euch eine gute Zeit.