Wo fängt dein Himmel an

Um den Himmel zu erreichen muss ich mich auf den Weg machen.

Mit einem Koffer voller Träume, mit einem Herz voller Hoffnung. Mit einem Geist voller Liebe, mit Augen voller Sehnsucht. Mit Bildern ohne Worte und Worte ohne Bilder. Mit dem Mut eines Kindes und der Angst eines Erwachsenen. Mit der Freude eines Geliebten und mit der Unsicherheit eines Neugeborenen, mache ich mich wissbegierig auf den Weg um den Himmel zu küssen.

 

Er fragte: „Wo fängt dein Himmel an?“

Sie antwortete: „Bei den Füßen.“